Aktuelles: Laufenburg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden

Hauptbereich

Aktuelles

Landratsamt erlässt Allgemeinverfügung zur Geflügelpest

Artikel vom 29.03.2021

Landratsamt erlässt Allgemeinverfügung zur Geflügelpest

Im Landkreis Waldshut ist der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt worden. Aufgrund der Geflügelpest-Verordnung (GeflPestSchV) hat das Landratsamt Waldshut daher eine Allgemeinverfügung, einschließlich einer Karte zu den betroffenen Betrieben, erlassen und auf seiner Homepage veröffentlicht.

Um eine Ausbreitung der Tierseuche zu verhindern, werden ein Sperrbezirk (rot umrandet) mit einem Radius von mindestens drei Kilometern und ein Beobachtungsgebiet (blau umrandet) mit einem Radius von mindestens zehn Kilometern um die betroffenen Betriebe eingerichtet. Per Allgemeinverfügung hat das Landratsamt Waldshut nun verfügt, dass Geflügelhalter bestimmte Maßnahmen zum Schutz ihrer Tiere treffen müssen.

Dazu zählt beispielsweise, im Sperrgebiet eine Aufstallungspflicht. Alles Geflügel ist in geschlossenen Ställen oder in einer Voliere zu halten, die aus gesicherten Seitenbegrenzungen und einer dichten Abdeckung nach oben bestehen muss. Ein Auslauf im Freigelände außerhalb des Stalles oder der Voliere ist verboten. Dies gilt für alles Geflügel, von gewerblichen landwirtschaftlichen Eier- oder Mastbetrieben, Freilandhaltungen und Bio-Betrieben bis zu Geflügel aus Hobbyhaltungen. An den Ein- und Ausgängen von Stallgebäuden sind geeignete Hygieneschleusen mit Desinfektionsmatten anzubringen. Vor jedem Kontakt mit den Tieren sind die Straßen- gegen Stallschuhe auszuwechseln, Stallüberkleider anzuziehen und die Hände zu waschen.

Im Beobachtungsgebiet gilt keine Aufstallungspflicht, aber es sind auch hier die in der Allgemeinverfügung genannten Maßnahmen zu ergreifen, um eine mögliche Seuchenausbreitung zu verhindern.

Die Allgemeinverfügung mitsamt ihren Maßnahmen sowie einer Karte mit einer genauen Abgrenzung der Restriktionsgebiete ist abrufbar unter www.landkreis-waldshut.de/aktuelles/bekanntmachungen.

Die Allgemeinverfügung tritt ab dem auf die Bekanntmachung folgenden Tag in Kraft (02.04.2021). Sie bleibt in Kraft, bis die Beendigung des Seuchenfalls durch das Veterinäramt des Landkreises Waldshut festgestellt worden ist. Das Landratsamt Waldshut wird auf den Eintritt dieses Zeitpunktes durch entsprechende Veröffentlichung unter www.landkreis-waldshut.de zusätzlich hinweisen.

Kontaktdaten

Links