Aktuelles: Laufenburg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden

Hauptbereich

Aktuelles

Urlaubszeit – Reisezeit unter Corona-Bedingungen

Artikel vom 30.07.2020

Urlaubszeit – Reisezeit unter Corona-Bedingungen (Stand 30.07.2020)

Die Grenzen zu den Nachbarländern sind wieder geöffnet und die Reisewarnung für die meisten europäischen Staaten aufgehoben. Reisen sind wieder möglich, aber immer noch gelten Einschränkungen: der Urlauber hat die Reisebestimmungen seines Ziellandes zu beachten und auch bei der Rückkehr ist abzuklären ob nicht das Urlaubsland plötzlich wieder als Risikogebiet gilt.

Das Land Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne (zunächst) bis zum 31.08.2020 verlängert. Damit gelten für Einreisende aus bestimmten Ländern Quarantänevorschriften.

Hinsichtlich möglicher Ausnahmen (z.B. beruflich bedingte Einreisen) sollten Sie sich direkt auf der Homepage des Sozialministeriums informieren, hier findet sich der aktuelle Regelungstext sowie ergänzende Hinweise

 

Was heißt dies für den einzelnen Urlauber?

Einige beliebte Urlaubsländer wie die Türkei, Ägypten und Marokko gelten weiterhin als Risikogebiet und werden auf einer besonderen Liste geführt. Wer in diese Länder reist, muss sich bei der Wiedereinreise nach Deutschland in eine 14-tägige Quarantäne begeben. (Es erfolgt während der Quarantäne keine Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber!) 

 

Woher weiß ich, ob mein Urlaubsland als Risikogebiet gilt?

Die jeweils aktuelle Liste wird auf der Homepage des Ministeriums für Soziales und Integration veröffentlicht und kann dort abgerufen werden: Im Untermenü   Gesundheit und Pflege/Gesundheitsschutz/Informationen zum Coronavirus/Informationen zu Coronavirus,  der Link: „Aktuelle Liste der Risikogebiete des Sozialministeriums

 

Durch die ständigen Aktualisierungen kann es auch während des Urlaubs unangenehme Veränderungen geben: abhängig vom Infektionsgeschehen wird beispielsweise seit dem 15.07.2020 auch Luxemburg wieder als Risikogebiet geführt.

 

Was muss ich tun?

Wenn Sie sich innerhalb von 14 Tagen in einem definierten Risikogebiet aufgehalten haben müssen Sie sich (auch wenn Sie über ein Drittland wie z.B. die Schweiz einreisen) unverzüglich bei der Wohnort-Gemeinde (Ordnungsamt der Stadt Laufenburg (Baden)) melden und in Quarantäne begeben.

Verstöße gegen die Meldepflicht werden zur Anzeige gebracht und mit einem Bußgeld belegt.

 

Eine Ausnahme von der Quarantäne-Pflicht gilt, wenn ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache vorgelegt wird, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorhanden sind und dieses der zuständigen Behörde auf Verlangen unverzüglich vorgelegt wird. Das Testergebnis darf bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein.

Die häusliche Quarantäne kann verkürzt werden, wenn auf eigene Kosten ein ärztliches Zeugnis (negativer Test) des Hausarztes vorgelegt wird. Bei telefonischer Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt ist von den betreffenden Personen auf die Reiserückkehrer-Situation und die häusliche Quarantäne hinzuweisen.

Auch bei Entfall oder Verkürzung der Quarantänepflicht wird empfohlen, in den folgenden 14 Tagen nach Einreise aufgrund der weiter bestehenden Inkubationszeit auf mögliche Symptome zu achten und die allgemeinen Hygieneregeln konsequent einzuhalten.

 

Stadt Laufenburg (Baden)

Ordnungsamt

Kontaktdaten

Links