Aktuelles: Laufenburg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden

Hauptbereich

Aktuelles

Aus dem Leben der Laufenburger Ehrenbürgerin Mary Codman

Artikel vom 22.07.2020

Die Biografie der Amerikanerin Mary Elisabeth Belknap Codman (1839–1929) erzählt die Geschichte einer ebenso starken wie eigenwilligen und unangepassten Frau, die immer ihren eigenen Weg ging. Sie spielte in einer Liga mit den Rockefellers und den Vanderbilts in einer Zeit, als Amerika nach dem Sezessionskrieg zur Großmacht aufstieg, als Kunst und Kultur eine Blütezeit erlebten und als Europa, ihre zweite Heimat, während des Ersten Weltkrieges in Flammen aufging. Trotz persönlicher Schicksalsschläge gab sie nie auf und wurde zu einer bedeutenden Mäzenin und Ehrenbürgerin der Stadt Laufenburg am Hochrhein.

Herausgegeben Stadt Laufenburg

Zum Buch gibt es einen halbstündigen Dokumentarfilm mit Interviews und Fotos zum Leben von Mary Codman. Die Musik dazu, nämlich  einen Teil der sechs Préludes von Mary Codmans zweitem Ehemann Robert Freund, hat Gabriela Fahnenstiel eingespielt. Die Pianistin stammt aus Laufenburg, lebt in New York und ist Leiterin der Konzertreihe Mary Codman Classics. Konzipiert und erstellt wurde der Film von Petra Gabriel und Frowald Rünzi.

Madame kam aus Amerika ist in der Reihe Biografien im GMEINER-Verlag erschienen, Erscheinungstermin 7.Oktober 2020

254 Seiten, 13,5 x 21 cm, Hardcover, 53 farbige Abbildungen

22,– €

ISBN 978-3-8392-2660-5

Kontaktdaten

Links