Ausschüsse: Laufenburg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden

Hauptbereich

Ausschüsse

Verwaltungs- und Finanzausschuss

Mitglieder des Verwaltungs- und Finanzausschusses

Vorsitzender: Bürgermeister Ulrich Krieger

Ordentliche MitgliederPersönliche Stellvertreter
1. Eichmann Paul (FW)Michaela López Dominguez (FW)
2. Komposch Sascha (FW)Pfister Manuela (FW)
3. Stepanek Rainer (CDU)Huber Claudia (CDU)
4. Tröndle Gerhard (CDU)Kaiser Michaela (CDU)
5. Bagarella Heidi (SPD)Terbeck Robert (SPD)
6. Thomas Malte (Grüne)Weber Jürgen (Grüne)

Aufgaben des Verwaltungs- und Finanzausschusses

(1) Der Geschäftskreis des Verwaltungs- und Finanzausschusses umfasst folgende Aufgabengebiete:

  • 1.1 Personalangelegenheiten, Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten;
  • 1.2 Finanz- und Haushaltswirtschaft einschließlich Abgabenangelegenheiten;
  • 1.3 Schulangelegenheiten, Kindergartenangelegenheiten;
  • 1.4 soziale und kulturelle Angelegenheiten;
  • 1.5 Gesundheits- und Veterinärangelegenheiten, Zuchttierhaltung;
  • 1.6 Marktangelegenheiten;
  • 1.7 Verwaltung der Liegenschaften der Stadt einschließlich der Waldbewirtschaftung, Jagd, Fischerei und Weide;
  • 1.8 Versorgung und Entsorgung;

(2) In seinem Geschäftskreis entscheidet der Verwaltungs- und Finanzausschuss über:

  • 2.1 die Bewilligung von nicht im Haushaltsplan einzeln ausgewiesenen Freigebigkeitsleistungen von mehr als 2.500 €, aber nicht mehr als 7.500 € im Einzelfall;
  • 2.2 die Stundung von Forderungen von mehr als 6 Monaten bei einem Betrag von mehr als 10.000 € bis zu einem Höchstbetrag von 75.000 €;
  • 2.3 die Veräußerung und dingliche Belastung, den Erwerb und Tausch von Grundeigentum oder grundstücksgleichen Rechten, einschließlich der Ausübung von Vorkaufsrechten im Wert von mehr als 30.000 €, aber nicht mehr als 75.000 € im Einzelfall;
  • 2.4 Verträge über die Nutzung von Grundstücken oder beweglichem Vermögen bei einem jährlichen Miet- oder Pachtwert von mehr als 10.000 €, aber nicht mehr als 25.000 € im Einzelfall, bei der Vermietung städtischer Wohnungen in unbeschränkter Höhe;
  • 2.5 die Veräußerung von beweglichem Vermögen von mehr als 30.000 €, aber nicht mehr als 75.000 € im Einzelfall

Bau- und Umweltausschuss

Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses

Vorsitzender: Bürgermeister Ulrich Krieger

Ordentliche MitgliederPersönliche Stellvertreter
1. Schäuble Gabriele (FW)Ebner Manfred (FW)
2. Reiner Wiesmann (FW)Komposch Sascha (FW)
3. Huber Claudia (CDU)Kaiser Michaela (CDU)
4. Dittmar Frank (CDU)Tröndle Gerhard (CDU)
5. Amann Torsten (SPD)Terbeck Robert (SPD)
6. Weber Jürgen (Grüne)Thomas Malte (Grüne)

Aufgaben des Bau- und Umweltausschusses

(1) Der Geschäftskreis des Bau- und Umweltausschusses umfasst folgende Aufgabengebiete:

  • 1.1 Bauleitplanung und Bauwesen (Hoch- und Tiefbau, Vermessung);
  • 1.2 Straßenbeleuchtung, technische Verwaltung der Straßen, Bauhof, Fuhrpark;
  • 1.3 Verkehrswesen;
  • 1.5 Friedhofs- und Bestattungsangelegenheiten;
  • 1.6 Technische Verwaltung städtischer Gebäude;
  • 1.7 Sport-, Spiel-, Bade-, Freizeiteinrichtungen, Park- und Gartenanlagen;
  • 1.8 Umweltschutz, Landschaftspflege und Gewässerunterhaltung.

(2) In seinem Geschäftskreis entscheidet der Bau- und Umweltausschuss über:

  • 2.1 die Erklärung des Einvernehmens der Stadt bei der Entscheidung über
  • 2.1.1 die Zulassung von Ausnahmen von der Veränderungssperre (§ 14 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)).
  • 2.1.2 die Zulassung von Ausnahmen und die Erteilung von Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplans (§ 31 BauGB),
  • 2.1.3 die Zulassung von Vorhaben während der Aufstellung eines Bebauungsplans (§§ 33 und 36 BauGB),
  • 2.1.4 die Zulassung von Vorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile (§§ 34 und 36 BauGB),
  • 2.1.5 die Zulassung von Vorhaben im Außenbereich (§§ 35 und 36 BauGB), wenn die jeweilige Angelegenheit für die städtebauliche Entwicklung der  Stadt nicht von grundsätzlicher Bedeutung oder besonderer Wichtigkeit ist,
  • 2.2 die Stellungnahmen der Stadt nach den §§ 52, 53 und 54 Landesbauordnung (LBO),
  • 2.3 die Entscheidung über die Ausführung eines Bauvorhabens (Baubeschluss) und die Genehmigung der Bauunterlagen, die Vergabe der Lieferungen und Leistungen für die Bauausführung (Vergabebeschluss) sowie die Anerkennung der Schlussabrechnung (Abrechnungsbeschluss) bei voraussichtlichen bzw. tatsächlichen Gesamtbaukosten von mehr als 30.000 €, jedoch nicht mehr als 75.000 € im Einzelfall.
  • 2.4 Anträge auf Zurückstellung von Baugesuchen gemäß § 15 BauGB,
  • 2.5 die Erteilung von Genehmigungen und Zwischenbescheiden für Vorhaben und Rechtsvorgänge gemäß § 145 BauGB

Gutachterausschuss

Mitglieder des Gutachterausschusses

Ordentliche MitgliederPersönliche Stellvertreter
Vorsitzende/rSchäuble GabrieleTerbeck Robert
Stellvertretender VorsitzenderZipfel Joachim Tröndle Gerhard

Mitglieder

Ebner ManfredHuber Roland
Scherer HaraldEichmann Paul
GeschäftsstelleWassmer Fridolin

Weitere Informationen zum Gutachterausschuss

Der unabhängige Gutachterausschuss erstellt nach schriftlichem Antrag Gutachten über den Verkehrswert von bebauten und unbebauten Grundstücken, sowie Rechten (z.B. Nießbrauchsrechte, Wohnrechte) an Grundstücken. Der Antrag kann von den Eigentümern oder diesen gleichgestellten Berechtigten, Inhabern anderer Rechte am Grundstück, von Behörden und Gerichten zur Erfüllung ihrer Aufgaben sowie von Personen, die ihre Antragsberechtigung nachweisen können (z.B. Betreuer), gestellt werden.

Kaufinteressenten haben kein Antragsrecht.

Wie beantragt man ein Verkehrswertgutachten?

Bitte richten Sie Ihren Antrag schriftlich an das Sekretariat der Geschäftsstelle im Rathaus Laufenburg -Stadtbauamt-.

Hier können Sie sich das Antragsformular herunterladen.

Welche Angaben werden benötigt?

  • Gegenstand der Begutachtung (z.B. unbebautes Grundstück, bebautes Grundstück inklusive Haus, Eigentumswohnung usw.)
  • Gemeinde, Gemarkung, Straße, Haus- und Flurnummer
  • Wertermittlungsstichtag (zu welchem Zeitpunkt ist der Wert zu ermitteln?)
  • zur Vereinbarung des Ortsbesichtigungstermins: Telefonnummer der derzeitigen Hausbewohner,
  • wie ist ein derzeit unbewohntes Anwesen zugänglich?
  • Zweck des Gutachtens

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Lageplan 1 : 1000 neuesten Standes
  • Grundbuchauszug neuesten Standes
  • Bewilligungsurkunden, sollten im Grundbuch - Abteilung II - etwaige Rechte eingetragen sein
  • Baupläne (nur wenn auch das Haus begutachtet werden soll)

Die oben genannten Unterlagen werden in Absprache mit dem Antragsteller vom Sekretariat der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses besorgt.

  • Vollmacht des in Vertretung des Antragstellers (Antragsberechtigten) handelnden Personenkreises

Da jedes Grundstück andere wertbeeinflussende Merkmale besitzt, kann es vereinzelt vorkommen, dass noch weitere Unterlagen benötigt werden. Dies wird jedoch dem Antragsteller beim Eingang der Unterlagen bzw. bei der ersten Durchsicht mitgeteilt.

Wie hoch sind die Kosten?
Die Kosten der Verkehrswertgutachten richten sich nach der Höhe des Verkehrswertes.

  1. Satzung vom 13.10.2014 (Gutachterausschussgebührensatzung)
  2. Bei unbebauten Grundstücken oder Rechten an solchen Grundstücken beträgt die Gebühr 60% der oben genannten Gebühr.
  3. Bei geringem Aufwand (Kleinbauten, z.B. Garagen oder Gartenhäuser; Berechnung des Herstellungswertes baulicher Anlagen nach vorhandenen Unterlagen) oder wenn dieselben Sachen oder Rechte innerhalb von drei Jahren erneut zu bewerten sind, ohne dass sich die tatsächlichen Verhältnisse geändert haben, ermäßigt sich die Gebühr auf die Hälfte.
  4. Ist das Gutachten auf Antrag entsprechend § 6 Abs. 3 Satz 2 Gutachterausschussverordnung unter besonderer Würdigung der Vergleichspreise und Darlegung der angewandten Methoden auszuarbeiten, erhöht sich die Gebühr um 50%.
  5. Für die Erstattung eines Gutachtens nach § 5 Abs. 3 Bundeskleingartengesetz vom 28. Februar 1983 beträgt die Gebühr 200 Euro.
  6. In den Gebühren ist eine Ausfertigung des Gutachtens für den Antragsteller und eine weitere für den Eigentümer enthalten, soweit dieser nicht Antragsteller ist; für jede weitere Ausfertigung bzw. jeden weiteren Auszug aus der Wertermittlung, auch aufgrund gesetzlicher Vorschriften, werden dem Antragsteller Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung der Stadt Laufenburg(Baden) berechnet.

Ansprechpartner:
Sekretariat der Geschäftsstelle
Frau Heike Jüngst
heike.juengst(@)laufenburg-baden.de

Rathaus Laufenburg
Stadtbauamt
Hauptstraße 30
79725 Laufenburg (Baden)

Telefonnummer: 07763 806-401
Faxnummer: 07763 806-499

Sport- und Vereinsausschuss

Mitglieder des Sport und Vereinsausschusses

Vorsitzende: Stadträtin Maria Theresia Rist

Ordentliche Mitglieder  Persönliche Stellvertreter
1. Bagarella Heidi SPDTerbeck Robert SPD
2. Ebner Manfred FWPfister Manuela FW
3. Weber Jürgen GrüneThomas Malte Grüne

Kontaktdaten

Links