Aktuelles: Laufenburg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden

Hauptbereich

Aktuelles

Was gibt es Neues auf der Baustelle?

KW 15/2021

Ortsteil Hochsal
Aktuell ist die Fa. Stark Energies mit den Bauarbeiten im Bereich Schachener Straße, Querung Lindenstraße, Gerstenacker, Waltermattstraße (Süd), bis Vogelsang beschäftigt. Fertigstellung voraussichtlich KW 17.

Baubeginn demnächst:
- Waltermattstraße Nord bis Lindenstraße
- Hofmattstraße
- Ringstraße

Ortsteil Rotzel
Die Bauarbeiten haben am Sportplatz begonnen und laufen aktuell in der Hübelstraße.

Weiter gehts in folgenden Straßen:
- Zum Tannensteg bis Im Brunnengrund 7

Die Fa. Stark Energies führt die Tiefbauarbeiten in kurzen Abschnitten von ca. 50-80 Metern pro Tag aus, so dass jeweils zum Arbeitsende die Gräben wieder geschlossen und die Straßen befahrbar sind. Dennoch bitten wir um Ihr Verständnis, wenn es zu der einen oder anderen Zufahrtsbeschränkung kommt.

Der Baufortschritt ist abhängig vom Wetter und der Bodenbeschaffenheit, deshalb sind unsere Angaben Orientierungswerte, die abweichen können. Wir werden Sie fortlaufend über den weiteren Baufortschritt im Mitteilungsblatt und auf der Homepage informieren.

Achtung Grundstückseigentümer, die den Hausanschluss in Eigenleistung ausführen!

Achten Sie auf eine fachgerechte Verlegung der Leerrohre und holen Sie sich ggf. rechtzeitig fachkundige Unterstützung. Wenn die Leerrohre nicht fachgerecht verlegt und z.B. abgeknickt werden, ist später das Einblasen der Glasfasern unmöglich. Dann muss der selbst verlegte Hausanschluss ggf. wieder aufgegraben werden. In dieser Zeit können die Einblasarbeiten nicht fortgeführt werden und die Baustelle steht still. Der Mindestbiegeradius beträgt 20 x D Rohr.

Die von der Stadt Laufenburg (Baden) ausgegebenen Hauseinführungen sind nur für den unterirdischen Einbau zertifiziert.

Der Hausübergabepunkt mit Netzabschluss ist im (Keller-)Raum direkt nach der Hauseinführung einzuplanen! Dies ist in der Regel auch möglich. Leerrohre mit Speedpipe und später mit Glasfaser sind nicht für eine interne Verlegung durch das Haus geeignet. In einer Entfernung von 2 m vom Netzabschluss sollte sich ein Stromanschluss befinden.

26.03.2021 Bauarbeiten in Hochsal und Rotzel haben begonnen

Die Bauarbeiten für den Glasfaserausbau in den Ortsteilen Hochsal und Rotzel haben begonnen!

Nach der langen Winterpause hat nun der Ausbau der beiden Ortsnetze im Auftrag der Stadt Laufenburg (Baden) begonnen.

Die Firma Stark Energies GmbH aus Ludwigsburg, die bereits in 8 Schwarzwaldgemeinden Ortsnetze ausbaut, ist mit der Ausführung der durch das Land Baden-Württemberg geförderten Baumaßnahme beauftragt worden.

Rund 90 Prozent aller Grundstückseigentümer werden nach Abschluss der Bauarbeiten von einem schnellen Internetanschluss profitieren können. Bisher unentschlossene Eigentümer haben immer noch die Möglichkeit, einen Hausanschlussvertrag mit der Stadt Laufenburg (Baden) abzuschließen.

Eigentümer die sich dafür entschieden haben, als „Selbstgraber“ ihren Hausanschluss zu verlegen, können ab sofort das Hausanschlussmaterial bestellen und bei den Technischen Betrieben abholen.

Auf unserer Homepage www.laufenburg.de und im Amtsblatt werden wir Sie immer wieder über den Stand der Bauarbeiten informieren. Zusätzlich dazu werden Sie rechtszeitig, bevor der Ausbau Ihres Straßenzuges ansteht, von den Mitarbeitern der Firma Stark Energies GmbH durch den Einwurf einer Information in Ihren Hausbriefkasten benachrichtigt.

Wir freuen uns auf einen reibungslosen und zügigen Bauablauf!

Ihr Glasfaserteam

20.01.2021 Schnelles Internet fast im ganzen Kreis

Südkurier vom 20.01.2021

25.11.2020 Das schnelle Internet wird jetzt konkret

Südkurier vom 25.11.2020

23.11.2020 Auftrag für Ausbau der Ortsnetze Hochsal und Rotzel i.H.v. 3,7 Mio Euro vergeben

In seiner Sitzung im November hat der Gemeinderat die Arbeiten zum Glasfaser-Ausbau der Ortsnetze Hochsal und Rotzel an die Fa. Stark-Energies GmbH aus Ludwigsburg zu einem Netto-Angebotspreis von 3.726.703,46 Euro vergeben. Insgesamt investiert die Stadt Laufenburg (Baden) damit rund 4,3 Mio Euro in das Projekt.

Der Ausbau der Ortsnetze startet im März 2021. 90 Prozent aller Eigentümer haben mit der Stadt bereits im Sommer einen Hausanschlussvertrag abgeschlossen. Für bisher noch unentschlossene Eigentümer besteht nach wie vor die Möglichkeit eines Vertragsabschlusses.

Breitbandbericht des Digitalisierungsministeriums

Sehr geehrte Damen und Herren,
sowohl die Nachfrage nach digitalen Diensten als auch der Bedarf an leistungsfähigen Breitbandanschlüssen ist in den letzten Jahren stetig angestiegen. Die zunehmende Digitalisierung in den vielfältigsten Bereichen des täglichen Lebens erfordert eine leistungsfähige und zukunftssichere digitale Infrastruktur.

Aus diesem Grund hat sich das Land Baden-Württemberg zum Ziel gesetzt, einen flächendeckenden Ausbau von Gigabit-Netzen bis 2025 zu erreichen. Dafür unterstützt das Land seine Kommunen beim Ausbau der digitalen Infrastruktur vor Ort mit der Landesförderung und der Ko-Finanzierung zur Bundesförderung in erheblichem Umfang.

Seit 2016 wurden Fördermittel in Höhe von über 729 Millionen Euro für mehr als 2.260 Breitbandprojekte bewilligt. Bis zum Ende der Legislaturperiode wird das Land Stand heute die Rekordfördersumme von über einer Milliarde Euro in den Glasfaserausbau investieren und nicht zuletzt auch die Anbindung der ländlichen Gebiete verbessern.

Der Breitbandbericht Baden-Württemberg zeigt unsere Fortschritte beim Ausbau der digitalen Infrastruktur auf. Neben der Erläuterung der Förderkulisse und Darstellung der Kennzahlen zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus enthält der Bericht auch Beispiele aus der Praxis, die anhand verschiedener Ausbauprojekte aus dem Schwarzwald zeigen, mit welchen innovativen Verfahren den besonderen Herausforderungen beim Breitbandausbau begegnet wird.

Der Breitbandbericht belegt eindrücklich, dass wir als Land den richtigen Weg eingeschlagen haben und diesen konzentriert weitergehen, um unser Ziel der flächendeckenden Gigabit-Versorgung bis 2025 zu erreichen.

Den Breitbandbericht können Sie über folgenden Link einsehen und herunterladen: www.digital-bw.de/breitbandbericht.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und interessante Einblicke in den wichtigen Bereich des Breitbandausbaus.

Digitalisierungsministerium
Referat 73 „Digitale Infrastruktur“
Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg
Willy-Brandt-Straße 41, 70173 Stuttgart
Postfach 10 34 65, 70029 Stuttgart

26.09.2020 Ausschreibung Breitbandausbau erfolgt

Am 26.09.2020 hat die Stadt Laufenburg (Baden) innerhalb der IKZ Albbruck den Breitbandausbau für die Ortsnetze Hochsal und Rotzel ausgeschrieben.

Lesen Sie hier den Ausschreibungstext.

22.09.2020 Information und Beispiel für eine Ortsnetzverlegung

Wie wird der Baustellenablauf bei der Ortsnetzverlegung sein? Klicken Sie hier und schauen Sie sich Bilder aus einer anderen Gemeinde an.

05.08.2020 89 Prozent in Rotzel und Hochsal wollen Glasfaseranschluss von der Stadt

Südkurier vom 05.08.2020

28.07.2020 2022 geht das Glasfasernetz für Hochsal und Rotzel in Betrieb

Südkurier vom 28.07.2020

27.07.2020 Schon 120 Verträge fürs Breitband abgeschlossen

Südkurier vom 27.07.2020

03.07.2020 Achtung - Endspurt! Aktionszeitraum endet am 31.07.2020!

03.07.2020 Beratungstermine Hochsal und Rotzel

Für Grundstückseigentümer aus Hochsal finden Beratungstermine an folgenden Tagen jeweils ab 18.00 Uhr im Rathaus Hochsal, Bertastraße 6, statt:

  • Mittwoch, 08.07.2020
  • Donnerstag, 16.07.2020
  • Dienstag 21.07.2020

Damit wir besser planen können und Wartezeiten vermieden werden, vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin unter der Telefonnummer 07763 806-402 mit uns.

Beratungstermine für Grundstückseigentümer aus Rotzel finden jeweils ab 18.00 Uhr an folgenden Tagen im Bürgerhaus Rotzel, Rotzler Straße 30, statt:

    • Dienstag, 07.07.2020
    • Dienstag, 14.07.2020
    • Dienstag, 21.07.2020

    Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin mit Ortsvorsteher Manfred Ebner unter der Telefonnummer 07763 7362.

    Bitte bringen Sie Ihre gesamten Unterlagen zum Termin mit.

    Bei der Beratung gelten Maskenpflicht und Abstandsregeln.

    Selbstverständlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch weiterhin telefonisch oder per E-Mail an uns wenden:

    Hotline: 07763/806-402 (während der Dienstzeiten)
    E-Mail: glasfaser@laufenburg-baden.de

    18.06.2020 Glasfaserausbau der Stadt Laufenburg (Baden) in Hochsal und Rotzel

    Sehr geehrte Grundstückseigentümerin, sehr geehrter Grundstückseigentümer,

    jetzt geht es endlich los! Die Stadt baut in Hochsal und Rotzel ein eigenes Glasfasernetz!

    Sicherlich haben Sie sich schon lange gefragt, warum der Glasfaserausbau nur so schleppend vorangeht. Das liegt leider an den rechtlichen Grundlagen. Normalerweise ist der Glasfaserausbau Aufgabe der privaten Telekommunikationsanbieter. Die Stadt darf erst dann tätig werden, wenn sie nachgewiesen hat, dass kein privates Unternehmen Interesse am Ausbau hat. Die Stadt konnte dies zwischenzeitlich belegen. Deshalb sind wir nun startklar und wollen demnächst mit den Bauarbeiten beginnen. Bevor es jedoch losgehen kann, benötigen wir Ihre Mithilfe.

    Das Glasfasernetz in der Straße bringt noch lange kein schnelles Internet in Ihr Haus. Hierzu benötigen Sie einen Hausanschluss. Und genau hier brauchen wir Ihre Mithilfe. Diesen Hausanschluss können Sie entweder selbst bauen oder durch die Stadt bauen lassen.

    Unser Tipp an Sie: Nutzen Sie zum Abschluss des Hausanschlussvertrages den Aktionszeitraum. Hier erhalten Sie zu sehr günstigen Preisen einen Anschluss. Die tatsächlichen Kosten für einen Anschluss liegen deutlich höher.

    Der Start des Aktionszeitraums wird im Mitteilungsblatt und in der Tagespresse demnächst bekanntgegeben.

    Gerne hätten wir Sie in einer Bürgerversammlung persönlich über den geplanten Bau des Glasfasernetzes informiert. Leider ist eine solche Veranstaltung aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht möglich.

    Im Aktionszeitraum werden wir Sprechtage in Hochsal und Rotzel anbieten, wo Sie sich persönlich beraten lassen können.

    Die Unterlagen für den Glasfaserausbau für den Ortsteil Hochsal sind per Post auf dem Weg zu Ihnen. In Rotzel werden die Mitglieder des Ortschaftsrates die Unterlagen für den Glasfaserausbau persönlich bei Ihnen vorbeibringen und für Ihre Fragen da sein.

    Gemeinsam können wir nun dafür sorgen, dass wir in Hochsal und Rotzel den Anschluss an die digitale Zukunft schaffen. Egal ob in der Schule oder bei der Arbeit oder einfach nur als Wertsteigerung für das eigene Haus - ein Glasfaseranschluss ist heute unverzichtbar. Ich freue mich deshalb, wenn wir uns ab sofort gemeinsam auf den Weg machen und Hochsal sowie Rotzel ans Glasfasernetz anschließen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Ulrich Krieger
    Bürgermeister

    14.06.2020 Ortschaftsräte informieren Bürger über Breitband

    Südkurier vom 14.06.2020

    28.04.2020 Pressemitteilung Glasfaser für Laufenburg

    Stadt und regionaler Internetanbieter bauen Infrastruktur in Rotzel, Hochsal, Binzgen und der Kernstadt aus

    Die Stadt Laufenburg (Baden) und der Internetanbieter Stiegeler IT nehmen die Modernisierung der Internetversorgung vor Ort in die Hand. Während die Stadt in Rotzel und Hochsal Glasfaseranschlüsse baut, kümmert sich Stiegeler IT um den Ausbau in Binzgen und Teilen der Kernstadt. Die Pläne dafür werden zurzeit im Detail ausgearbeitet, die Versorgung der ersten Haushalte startet voraussichtlich Ende 2020. Für die Bürgerinnen und Bürger von Laufenburg bedeutet die neue Breitband-Infrastruktur der ersehnte Anschluss an die digitale Zukunft.
    Die Internetversorgung in Laufenburg (Baden) ist aktuell je nach Straße mal besser, mal weniger zufriedenstellend. Während manche Teile gut versorgt sind, kommt andernorts, z. B. in Rotzel und Hochsal, über alte Kupferleitungen oft weniger als 1 MBit/s an. Laufenburg wird nun selbständig die bestehenden Lücken schließen: In Rotzel und Hochsal werden Glasfaseranschlüsse (FTTH) gebaut. Über diese direkte Anbindung ans Glasfasernetz werden Daten stabil und mit Hochgeschwindigkeit übertragen. Als Basis für den Ausbau des Ortsnetzes wird die Glasfaser-Hauptleitung des Landkreises genutzt, die sich gerade im Aufbau befindet.
    Stiegeler IT, offizieller Betreiber des kreisweiten Glasfasernetzes, wird im Ausbau sowie bei der Versorgung tätig. Eigenwirtschaftlich baut Stiegeler IT in Binzgen Glasfaser bis zu den Häusern (FTTH), ebenso in den aktuell unzureichend versorgten Teilen der Kernstadt. In abgelegenen Straßenzügen werden alle betreffenden Straßenverteiler mit Glasfaser angefahren (FTTC-Ausbau), sodass die Internetanbindung künftig auch hier deutlich schneller ist. Als Basis für den Ausbau dient das eigene Netz von Stiegeler IT, das aktuell schon bis zum Ortseingang von Laufenburg reicht. „Wir sind sehr glücklich, Hand in Hand mit der Stadt in absehbarer Zeit schnelles Internet nach Laufenburg bringen zu können“, so Felix Stiegeler, Geschäftsführer von Stiegeler IT. „Wir werden rund 2,5 Mio. € in den Ausbau investieren und hoffen daher auf großen Zuspruch in Form von abgeschlossenen Verträgen. Nur dann können wir das Projekt finanziell stemmen.“
    Die Hausanschlüsse werden sowohl beim städtischen Ausbau als auch über Stiegeler IT knapp 1.000 € kosten. In Binzgen und Laufenburg ist mit der Versorgung voraussichtlich ab Ende 2020 zu rechnen, in Rotzel und Hochsal ab Ende 2021. Über den fertigen Glasfaseranschluss bietet Stiegeler IT das Signal für Internet mit bis zu 400 MBit/s sowie Telefonie und Fernsehen an – ab nur 19,95 €/Monat im ersten Jahr.
    Auch Ulrich Krieger, Bürgermeister von Laufenburg (Baden), freut sich auf das Projekt: „Eine moderne Internetanbindung gehört zur Daseinsvorsorge, das wird nun bald Realität sein. Ich wünsche mir eine hohe Beteiligung seitens der Bürgerinnen und Bürger, sich einen Hausanschluss bauen zu lassen. Nur dann werden die Ortsnetze ihre Wirkung entfalten. Jetzt kommt man verhältnismäßig sehr günstig an eine solche Anbindung.“ Die Stadt investiert ebenfalls ca. 2,5 Mio. € in den Ausbau, wovon rund 1,4 Mio. € über Förderungen vom Land kommen.
    Alle Hauseigentümer werden rechtzeitig über das geplante weitere Vorgehen informiert, die Stadt und Stiegeler IT gehen aktiv auf sie zu, um den Bedarf für einen Hausanschluss abzufragen.

    07.02.2020 Land fördert Breitbandausbau in Hochsal und Rotzel mit 1,4 Mio €

    Das Land Baden-Württemberg fördert den Breitbandausbau in den Stadtteilen Hochsal und Rotzel mit 1,4 Mio €. Innenminister Thomas Strobl (CDU) überreichte am Freitag, 07.02.2020, die Förderbescheide in Stuttgart persönlich an Bürgermeister Ulrich Krieger, Ortsvorsteher Manfred Ebner und Ramona Bartsch vom Stadtbauamt.  Mit diesem Zuschuss kann die Stadt endlich mit dem langersehnten Breitbandausbau in den beiden unterversorgten Stadtteilen beginnen.

    Bürgermeister Ulrich Krieger nutzte die Gelegenheit, um sich bei Innenminister Thomas Strobl für die Unterstützung zu bedanken und sagte: „Heute ist ein guter Tag für die beiden Stadtteile. Mit dem Erhalt der Förderbescheide wird ein wichtiger Meilenstein erreicht, auf den wir lange hingearbeitet haben.“ Bürgermeister Ulrich Krieger dankte besonders auch dem Abgeordneten Felix Schreiner (CDU), welcher sich in den vergangenen Jahren gleich mehrfach immer wieder persönlich für die Förderung stark gemacht und entsprechende Gespräche geführt hat.

    Wie geht es in Hochsal und Rotzel nun konkret weiter?

    Die Stadt kann nach Erhalt der Förderbescheide für die beiden Stadtteile nun mit der Ausführungsplanung der beiden Ortsnetze beginnen. Im Frühjahr wird die Stadtverwaltung in beiden Stadtteilen eine Informationsveranstaltung anbieten, in welcher die Einwohnerinnen und Einwohner sich über den Bau des Ortsnetzes und die Verlegung eines Hausanschlusses und dessen Kosten informieren können. Die Termine für die Veranstaltungen werden rechtzeitig im Amtsblatt bekannt gegeben.

    Was passiert im übrigen Stadtgebiet?

    Die Stadt darf nur dort ein Breitbandnetz bauen, wo kein privater Anbieter tätig wird. In der Kernstadt und in den übrige Stadtteilen gibt es Ausbauabsichten privater Telekommunikationsanbieter. Die Stadt darf deshalb derzeit nur in Hochsal und Rotzel ein Breitbandnetz bauen. Mit den privaten Anbietern ist die Stadt jedoch im Gespräch und drängt darauf, dass diese ihre Zusagen auch einhalten, um die Breitbandversorgung im ganzen Stadtgebiet zu verbessern.

    07.02.2020 Feierliche Übergabe der Förderbescheide am 07.02.2020 in Stuttgart

    07.02.2020 Rekordsumme: 92,8 Millionen Euro für 146 Breitband-Projekte

    Digitalisierungsminister Thomas Strobl: "Wir haben den Turbo eingelegt - und verteilen heute eine Rekordfördersumme"

    Lesen Sie die Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg vom 07.02.2020.

    23.01.2020 Breitbandausbau im Kreis Waldshut: Wie weit is das Projekt in Ihrem Ort?

    Südkurier vom 23.01.2020

    07.04.2019 Das Backbone-Netz soll bis in zwei Jahren Laufenburg erreicht haben

    Südkurier vom 07.04.2019

    24.03.2019 Schnelles Internet für Kreis Waldshut: Firma aus Schönau realisiert Backbone

    Südkurier vom 24.03.2019

    17.09.2017 Spatenstich für das Backbone-Netz: Landkreis gibt Startschuss für Bau

    Südkurier vom 17.09.2017

    Kontaktdaten

    Links