Seite drucken
Laufenburg (Druckversion)

Betriebszweig Wasserversorgung

Die Stadtwerke Laufenburg versorgen das gesamte Stadtgebiet mit allen Stadtteilen mit Wasser aus eigenen Gewinnungsanlagen, welche aus den Tiefbrunnen in Stadenhausen und den Quellen in Rotzel und Hochsal stammen.

Die Stadtwerke Laufenburg verfügen über eine sichere Wasserversorgung. Alle Stadtteile sind durch Zubringerleitungen miteinander verbunden. Dadurch wird eine optimale Versorgungssicherheit gewährleistet.

Das Wasser wird zu 77 % aus den zwei in 30 m Tiefe installierten Tiefbrunnen im Stadtteil Stadenhausen und zu 23 % aus den Quellen in den Stadtteilen Hochsal und Rotzel gewonnen. Die beiden Tiefbrunnen, die das Wasser aus dem Grundwasserstrom entnehmen und in die Wasserhochbehälter Rappenstein, Binzgen und Kürze Grunholz pumpen, verfügen über eine große Leistungsreserve.

Die Trinkwasserqualität stimmt. Sie wird durch regelmäßige Wasseranalysen eines unabhängigen Untersuchungsinstituts kontrolliert. Das Laufenburger Wasser ist absolut naturbelassen und ohne chemische Zusätze - also die reine Natur. In Baden-Württemberg verfügen nur 16 % der Wasserversorgungsbetriebe über unbehandeltes Trinkwasser. Dagegen müssen 84 % ihr Trinkwasser aufbereiten.

Neue Härtebereiche für Trinkwasser

Wasserpreise
Aktuell kostet Sie ein Kubikmeter Wasser bei den Stadtwerken Laufenburg 2,10 € (inklusive 7% Mehrwertsteuer). Dazu kommt eine monatliche Zählergebühr von 1,80 € (inklusive 7% Mehrwertsteuer) für den gebräuchlichen Flügelradwasserzähler bis zu 5 m³/h.

Wassersatzung

Abwassergebühren
Im Auftrag der Stadt Laufenburg(Baden) ziehen die Stadtwerke Laufenburg auch die Abwassergebühren ein. Diese Gebühr wird ohne Aufschläge eingezogen und an die Stadt Laufenburg weitergeleitet. Sie beträgt derzeit 1,79 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser und 0,35 €/m² Niederschlagswasser (mehrwertsteuerfreie Abgabe).

http://www.laufenburg.de//leben-wohnen/stadtwerke/wasserversorgung/