Stadt Laufenburg

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Datenschutz
Schnellzugriff

Volltextsuche

Stadt & Leben

Kindergarten Rhina

Team

Neben der Leiterin sind sechs ausgebildete Fachkräfte in der Einrichtung tätig.

Alle zwei Wochen findet eine große Teamsitzung mit allen Erzieherinnen statt. In der darauffolgenden Woche eine Gruppenteamsitzung.
In der großen Teamsitzung besprechen wir Schwerpunkte unserer täglichen Arbeit, planen Projekte, sowie Feste und reflektieren unser pädagogisches Handeln.
In der Gruppenteamsitzung besprechen wir unsere Beobachtungen, bereiten uns auf die Entwicklungsgespräche vor und planen unseren Wochenablauf.

Team Kindergarten Rhina
Team Kindergarten Rhina

Öffnungszeiten und Betriebsform

Im Kindergarten Rhina werden folgende Betreuungsmodelle angeboten:

  • Regelbetreuung:
    Montag bis Freitag
    07:30 Uhr bis 13:00 Uhr

    Montag und Dienstag
    14:15 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Verlängerte Öffnungszeit:
    Montag bis Freitag
    07:30 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Ganztagsbetreuung:
    Montag bis Donnerstag

    07:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Freitag
    07:00 Uhr bis 15:00 Uhr

    Es werden ein warmes Mittagessen und Ruhemöglichkeiten über die Mittagszeit angeboten. Die Kosten für ein Mittagessen werden zusätzlich erhoben.

Betriebsform:
Der Kindergarten Rhina bietet in 3 Gruppen insgesamt bis zu 78 Plätze für Kinder im Alter ab 2 Jahre 9 Monate.

Anschrift und Kontakt

Kindergarten Rhina
Ansprechpartnerin: Leiterin Frau Weingärtner
Schulstraße 5
79725 Laufenburg (Baden)

E-Mail: kiga.rhina(@)freenet.de
Tel.: 07763 7285

Pädagogisches Profil

Unser Kindergarten hat drei Gruppen, die Sonnengruppe, die Wiesengruppe und die Regenbogengruppe.

Wir arbeiten „halb-offen“ und bieten den Kindern somit ein großes Maß an Freiräumen an.
Die Kinder können durch größere Entfaltungsmöglichkeiten spielerisch eine erweiterte Umwelt erfahren und werden so offener für Neues.

Sie haben die Möglichkeit, während des Freispiels auf dem Flur, im Bewegungszimmer, im Leseraum oder auf dem Spielplatz (Spielplatz betrifft nur die Vorschulkinder) oder in den anderen Gruppen zu spielen. Unser Kindergarten fördert das Freispiel. Im Freispiel entscheidet das Kind selbst WAS, WO, MIT WEM und WIE LANGE es spielen möchte. Die Kinder können sich dabei eigenverantwortlich und nach ihrem individuellen Rhythmus entwickeln. Sie lernen spielerisch soziale Dinge wie Streiten, sich wieder vertragen, Teilen, Rücksichtnehmen und sich sozial durchzusetzen.

In dieser Zeit können wir situativ auf die Kinder eingehen und deren Ideen aufgreifen und mit dem Kind gemeinsam vertiefen.

Derzeit wird die Konzeption überarbeitet. Bei Fragen hierzu können Sie sich gern direkt an die Einrichtungsleiterin wenden.

Eingewöhnung

Aller Anfang ist schwer, dies gilt für das Kind wie für die Eltern, wenn ihr Kind zum ersten Mal den Kindergarten besuchen wird. Manchen Kindern macht es nichts aus, sich auf etwas Neues einzulassen, doch die meisten Kinder brauchen länger um sich von den Eltern zu lösen. Dann ist es wichtig, die Ablösung behutsam zu gestalten und diese Schritt für Schritt mit den Eltern zu besprechen. Die Eingewöhnung kann bis zu drei Wochen dauern. Wenn das Kind sicherer wird und Vertrauen zur Bezugserzieherin gefasst hat, dann ist die Eingewöhnung abgeschlossen.

Sprachförderung

Sprachförderung nimmt bei uns einen sehr hohen Stellenwert ein und findet bei uns täglich während des Freispiels und im Stuhlkreis statt.

Zusätzlich kommt eine Fachkraft vom Caritasverband Hochrhein zweimal in der Woche zu uns in den Kindergarten und fördert Kinder mit Sprachdefiziten gezielt in einer Kleingruppe.

Tagesablauf / Angebote / Aktivitäten

Zwischen 07:30 und 09:15 Uhr können die Kinder gebracht werden.

Von 07:30 bis 11:00 Uhr findet unsere Freispielzeit statt. In dieser Zeit bieten wir Sprachförderung, Turnen, offene und gezielte Angebote, Kochen, Spaziergang, freies Essen und Vorschule an.

Anschließend bilden wir einen Stuhlkreis, wo wir uns mit dem gerade aktuellen Thema durch Gespräche, Lieder, Fingerspiele, Bilderbücher oder Rollenspiele beschäftigen.

Im Anschluss beginnt bereits die Abholzeit (ab 11:45 Uhr). Um diese Zeit sind wir meistens auf dem Spielplatz.

Unsere Kinder aus der Oststadt können mit dem Schulbus in den Kindergarten kommen. Wir holen die Kinder an der Bushaltestelle am Morgen ab und bringen Sie am Mittag wieder zum Bus.

Räumlichkeiten

Unser Kindergarten hat drei große Gruppenräume.
Die Sonnengruppe kann 28 Kinder aufnehmen, die Wiesengruppe und Regenbogengruppe jeweils 25 Kinder.
In jeder Gruppe befindet sich ein Maltisch, ein Esstisch, eine Puppenecke, eine Bauecke und Spieltische. Zusätzlich haben wir Bewegungszimmer mit Sprossenwand und vielen Materialien (Bälle, Reifen, usw.). Unser Kindergarten bietet außerdem einen Leseraum, einen Werkraum mit Werkbank (dieser darf nur gemeinsam mit einer Erzieherin genutzt werden) und eine Kinderküche. Weiterhin stehen den Kindern auch einige Musikinstrumente zur Verfügung.

Gruppenraum 1
Gruppenraum 1
Gruppenraum 2
Gruppenraum 2
Gruppenraum 3
Gruppenraum 3
Bewegungszimmer
Bewegungszimmer
Werkraum
Werkraum

Außenanlage

Im großzügigen Außenbereich des Kindergartens gibt es Rutschen, Schaukeln und Wackeltiere. Ebenso befinden sich dort ein großes Klettergerüst und zwei große Sandkästen. In einer Gartenhütte stehen viele Sandelsachen wie Laster, Bagger, Schaufeln, Eimer uvm. den Kindern zur Verfügung.

Außenanlage 1
Außenanlage 1
Außenanlage 2
Außenanlage 2
Gebäude
Gebäude
© 2017 Stadt Laufenburg (Baden) | Besuchen Sie Laufenburg in der Schweiz: www.laufenburg.ch | by Hirsch & Wölfl GmbH